Sicherheitsschuhe mit Boa-Verschluss

  • Verschlusssache Boa

    Schuhe schnüren im Handumdrehen

    Lutz Hentrey, 03.03.2017

Eine Alternative zu Schnürsenkeln

Schnürsenkel binden ist kinderleicht. Aber es geht noch bequemer: Wir stellen Euch ein alternatives Verschlusssystem vor, mit dem Ihr Eure Sicherheitsschuhe wortwörtlich im Handumdrehen öffnen und schließen könnt: die Boa-Technologie.

Wer von Euch kennt diese kleinen Kämpfe nicht? Es gibt Senkel, die einfach nicht halten wollen. Da hilft nicht mal der gute alte Doppelknoten. Oder aber der Knoten sitzt so fest, dass man nach einem langen Tag nicht schnell genug aus dem Schuh herauskommt.

Wir bei ELTEN sind stets bestrebt, Schutz- und Komfortfunktionen unserer Sicherheitsschuhe mit Hilfe innovativer Lösungen zu optimieren. Das gilt auch für die Schnürung. Auch wenn man meinen möchte, dass an es in diesem Bereich nicht viel zu verbessern gibt – weil ein Senkel eben immer ein Senkel bleibt: Wir stellen unsere Schnürriemen regelmäßig auf den Prüfstand. Material, Form oder Herstellungsart sind Faktoren, die die Qualität entscheidend beeinflussen. Wir denken aber auch über alternative Methoden nach. 2012 haben wir unser ersten Sicherheitsschuh mit Boa-Technologie auf den Markt gebracht.

Ursprung im Wintersportbereich

Boa ist ein Verschlusssystem, das auf die typischen Senkel verzichtet – für ein schnelleres und einfacheres An- und Ausziehen des Schuhs. Ihre Ursprünge hat die Technik im Wintersportbereich. Unter Snowboardern beliebte Marken wie K2 oder Vans gehörten zu den ersten Herstellern, die in ihren Boots den Boa-Verschluss verbauten. Inzwischen ist er auch in anderen Sportarten zu Hause. Die Medizin hat ihn ebenfalls für sich entdeckt. So kommt das System in Hilfsmitteln wie Orthesen oder gar zur Fixierung von Prothesen zur Anwendung. Und seit einigen Jahren eben in ausgewählten ELTEN-Schuhen.

Herzstück der Boa-Technologie ist ein leicht zu bedienender Mechanismus. Ein kurzer Dreh genügt, um die Schnürung an den eigenen Fuß anzupassen. Einmal festgezurrt, bleiben Rollen und Schnüre an Ort und Stelle. Lästiges Nachziehen entfällt, offene Senkel – nicht zu unterschätzende Stolperfallen im (Berufs-)Alltag – gehören der Vergangenheit an. Ähnlich mühelos gestaltet sich das Ausziehen des Schuhs. Mit nur einer Hand und einem Dreh in die Gegenrichtunglässt sich das Boa Verschlusssystem wieder öffnen. Rechts findet Ihr eine kurze Animation, die den Handgriff veranschaulicht. Ein weiterer Vorteil des Boa-Verschlusses ist seine lange Haltbarkeit. Die Bänder bestehen aus 49 feinen Strängen aus rostfreiem Stahl, der auch in der Luftfahrt verwendet wird.

ELTEN Sicherheitsschuhe mit Boa-Verschluss

Wenn Ihr das Verschlusssystem testen möchtet – unsere Dauerbrenner SENEX und SANDER, aber auch DUSTIN, TILL (Bild links) und AMBITION Al (Sicherheitsklasse 3) sind in einer Boa-Variante erhältlich. In der Sicherheitsklasse 2 ist unser AMBITION Boa vertreten. Außerdem haben wir die Sicherheitssandale SCOTT Boa (S1P, mit Durchtrittschutz) mit ausgestattet.

Habt Ihr bereits Erfahrungen mit dem Boa-Verschlusssystem gemacht? Findet Ihr das System praktisch? Oder bevorzugt Ihr doch lieber den klassischen Schnürschuh? Wir freuen uns über Eure Erfahrungsberichte in den Kommentaren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


13. September 2017 / von Lutz Hentry