Impressionen von den ADAC GT Masters am Sachsenring

Eindrücke von den GT Masters am Sachsenring

Irgendwo zwischen Zwickau und Chemnitz – nahe Hohenstein-Ernstthal – war unser Team IronForce am vergangenen Wochenende stationiert. Das vorletzte Rennwochenende war nichts für schwache Nerven: Reifenschaden, Abflug und Motorschaden sorgten schon im freien Training am Freitag für Aufregung. Doch das Rennteam um die Fahrer Jan-Erik Slooten und Lucas Luhr legten sich bis in die späten Abendstunden ins Zeug und so konnte das „UFO“ am Samstag mit neuem Motor doch starten – und sich auf Position 18 platzieren.