Impressionen von den GT Masters in Zandvoort

In Zandvoort ging es am Wochenende heiß her. Mit Blick auf die niederländische See hat das Rennen der ADAC GT Masters den Zuschauern und Fans wieder einiges geboten. Am ersten Renntag landete Team IronForce leider auf dem letzten Platz. Umso besser lief es dann am zweiten Renntag. Mit einem finalen 18. Rang können die Fahrer Jan-Erik Slooten und Lucas Luhr sehr zufrieden sein und optimistisch auf die letzten zwei Rennen der Saison am Sachsenring und am Hockenheimring schauen.